Mitgliedsbeitrag

IHR MITGLIEDSBEITRAG FÜR DIE PFLEGEKAMMER //
IHRE PFLEGEKAMMER FÜR SIE

Die Pflegekammer Niedersachsen wird durch ihre Mitglieder getragen. Dadurch ist die Unabhängigkeit der Kammer gewährleistet. In diesem Zusammenhang berechtigt das Kammergesetz für die Heilberufe in der Pflege die Kammer, Mitgliedsbeiträge zu erheben (§ 8 PflegeKG).

Maßgeblich für die Beitragserhebung ist die Beitragsordnung. Darin werden alle Grundlagen, z.B. der Beitragssatz, der Erhebungszeitraum und die Zahlungsmöglichkeiten, festgelegt. Im Januar 2019 hat die Kammerversammlung eine neue Beitragsordnung beschlossen. Ab diesem Jahr gelten dadurch neue Grundlagen für die Beitragserhebung. Alle Details zu der Beitragserhebung finden Sie hier:


Neue Regelungen zur Beitragserhebung ab dem Beitragsjahr 2019

Für das Beitragsjahr 2019 gibt es einige Änderungen in der Beitragserhebung. Selbsteinstufungen für das Beitragsjahr 2019 können bis zum 30.04.2019 eingereicht werden.

Die wichtigsten Änderungen in Kürze:

  2018 2019
Beitragsordnung https://www.pflegekammer-nds.de/files/downloads/beitragsordnung-pflegekammer-niedersachsen.pdf https://www.pflegekammer-nds.de/files/downloads/beitragsordnung-2019.pdf
Beitragsbefreiung bei Jahreseinkünften bis zu einer Höhe von: 5.400,00 € 9.168,00 €
Notwendige Differenz der Einkünfte für die Neuberechnung des Mitgliedsbeitrags durch einen Aktualisierungsantrag 15.000,00 € 6.000,00 €
Stichprobengröße für Überprüfung der Selbsteinstufungen 10 % 1 %
Fristende zum Einreichen der Selbsteinstufung 31.03.2019 30.04.2019
Information über Beitragserhebung Regelbescheid mit Festsetzung des Höchstbeitrages und Aufforderung zur Ausfüllung einer Selbsteinstufung. Bei vorliegender Selbsteinstufung wird ein zweiter Bescheid mit dem individuellen Mitgliedsbeitrag ausgestellt. Bescheid mit individuellem Beitrag auf Grundlage der Selbsteinstufung, die für das Beitragsjahr 2018 eingereicht wurde. Eine neue Selbsteinstufung muss nur eingereicht werden, wenn sich die Einkünfte verändert haben. Wurde 2018 keine Selbsteinstufung eingereicht, wird der Höchstbeitrag festgesetzt. Für die Beitragsberechnung 2019 dürfen wir nicht auf Ihre Angaben aus der Selbsteinstufung von 2018 zurückgreifen. Wenn sich Ihre Einkünfte im Vergleich zum Vorjahr verändert haben, benötigen wir eine neue Selbsteinstufung.

Ausführliche Informationen zur Erhebung der Mitgliedsbeiträge ab dem Beitragsjahr 2019 finden Sie hier:

Welche Kosten sind mit einer Mitgliedschaft verbunden? //
Beitragsbemessung

Erhebung des Mitgliedbeitrags - so geht's!

  1. Einmal pro Kalenderjahr verschickt die Pflegekammer Niedersachsen an jedes Mitglied einen sogenannten Regelbescheid. Dieser erhebt zunächst den Höchstbeitrag von 280,00 € - bzw. in 2018 von 140,00 €. Die Regelbescheide wurden im Dezember 2018 erstmalig versendet.
  2. Um nicht den Höchstbetrag zu zahlen, müssen Mitglieder die tatsächlichen Jahreseinkünfte aus der Berufsausübung abzüglich Werbungskosten des  vorletzten Kalenderjahres der Pflegekammer Niedersachsen mitteilen. Zu verwenden ist hierfür das Formular für die Selbsteinstufung. Selbsteinstufungen für das Beitragsjahr können bis einschließlich 31.03.2019 berücksichtigt werden. Das Formular erhalten Sie als Mitglied gemeinsam mit dem Regelbescheid per Post. Die Jahreseinkünfte aus der Berufsausübung können dem Einkommenssteuerbescheid oder der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung des vorletzten Jahres entnommen werden.
  3. Die ausgefüllte Selbsteinstufung kann gemeinsam mit einem SEPA-Lastschriftmandat an die Pflegekammer Niedersachsen, Marienstraße 3, 30171 zurückgesandt werden. Für den Online-Versand der Dokumente steht das verschlüsselte Versandformular auf https://secure.pflegekammer-nds.de/mitglieder zur Verfügung.
  4. Anhand der Selbsteinstufung berechnet die Kammer den individuellen Jahresbeitrag und verschickt einen neuen Beitragsbescheid. Dieser hat eine auflösende Wirkung gegenüber dem Regelbescheid und setzt die individuelle Beitragshöhe fest. Mit diesem Bescheid erhalten Sie als Mitglied die Information, wie hoch Ihr individueller Mitgliedsbeitrag tatsächlich ist. Die Mitgliedsbeiträge sind in der Steuererklärung als Werbungskosten absetzbar. Der Beitrag wird gemäß § 1 Abs. 5 der Beitragsordnung einen Monat nach Bekanntgabe dieses Bescheids fällig. Wir bitten Sie, den festgesetzten Beitrag bis zu diesem Zeitpunkt zu überweisen oder der Pflegekammer innerhalb der Frist ein SEPA-Lastschrift-Mandat zu erteilen.